Fachberatung Sonderpädagogik und Inklusion

Als Fachberaterin Sonderpädagogik und Inklusion arbeite ich im Auftrag der Niedersächsischen Landesschulbehörde.

Ich unterstütze Schulen bei der Entwicklung einer inklusiven Schule und in allen Fragen sonderpädagogischer Förderung. Ergänzend berate und unterstütze ich die Förderschulen und inklusiven Schulen bei der Unterrichtsentwicklung, z.B. bei Fragen zu zieldifferenter Beschulung.

Ich selbst arbeite seit vielen Jahren als Förderschullehrerin an der Pestalozzischule in Soltau. Zur Zeit leite ich eine Klasse mit dem Förderschwerpunkt Sprache.

Der Einstieg in eine gemeinsame Arbeit kann ganz unkompliziert mit einem Gespräch beginnen. Vielleicht ergeben sich Fragestellungen, aus denen sich ein gemeinsamer Denkprozess entwickeln kann. Als Anhaltspunkte wären z.B. folgende Überlegungen denkbar:

Muss unsere Schule bestimmte Voraussetzungen erfüllen, wenn wir künftig Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf aufnehmen?

Über welche Ressourcen/Erfahrungen verfügt unsere Schule/unser Kollegium schon?

Bereiten wir die anderen Kinder der Schule/Klasse darauf vor?

Wie wollen wir diese Kinder begrüßen?

Was für Besonderheiten gibt es bei den einzelnen Förderbedarfen zu bedenken?

Die Beratung umfasst ebenso frühzeitige Koordinierung von Fördermöglichkeiten, um den sonderpädagogischen Förderbedarf zu vermeiden.

Eine Vernetzung mit der Fachberatung für Unterrichtsqualität, den Schulentwicklungs- beratern, der Fachberatung für die Unterrichtsfächer, und den Trainern für das Konzept
zur Verbesserung der Unterrichtsqualität ist bei Bedarf möglich.

Kontakt über unsere Schule.